MATERIALIEN - für den Religionsunterricht/Sachunterricht
von Monika Weißenböck


Privatvolksschule
Religion
Links
Gottesdienste
Heftumschläge
Lernspiele
Impressum

 

Erntedank Gottesdienst
Sie sind hier: Religion > Gottesdienste Übersicht > Gottesdienst Erntedank 2
aktualisiert am 30.08.2011 17:45

Erntedankgottesdienst

Danken - Teilen - Helfen

  • Einzug - Lied: Im Namen des Vaters (Lob 713)

  • Begrüßung durch den Priester: Kirche geschmückt - Erntedankgaben - Obst - Getreide - Früchte
    Heute nachdenken, was Gott uns geschenkt hat. Dafür danken - aber auch nicht vergessen, dass viele nicht genug haben.

  • Bußakt:

    1. Kind: Herr, du hast uns Augen geschenkt, mit der wir sehen können, wo Hilfe notwendig ist. Wir aber haben oft weggeschaut.
    Herr erbarme dich unser.
    2. Kind: Herr, du hast uns so vieles gegeben. Viel mehr als wir zum Überleben brauchen. Anderen aber fehlt das, was sie zum Überleben brauchen würden. Wir aber waren nicht bereit, mit den Armen zu teilen.
    Christus erbarme dich unser.
    3. Kind: Herr, wir leben im Überfluss, haben ein Zuhause und können in die Schule gehen. Das nehmen wir oft als selbstverständlich und vergessen, zu danken.
    Herr erbarme dich unser.

  • Gloria: Die Sonne Hoch am Himmelszelt Liederbuch Religion Grundschule Nr. 132

  • Tagesgebet:
    Guter Gott, wir danken dir heute ganz besonders für die vielen guten Gaben, die wir immer wieder von dir bekommen. Wir wollen aber heute nicht nur an uns denken, sondern auch an die Menschen, die nicht genug haben zum Leben. Hilf uns, dass wir teilen. So bitten wir dich durch Christus unseren Herrn und Bruder. Amen.

  • Lesung: Ungerechte Aufteilung

    Eine Mutter hatte ihr ganzes Leben für ihre zwölf Kinder eingesetzt. An einem Festtag lädt sie alle Kinder ein. Sie bäckt einen großen Kuchen, aus lauter guten Zutaten. Sie legt aber auch all ihren Einsatz und ihre Liebe in diesen Kuchen. Dann gibt sie diesen Kuchen ihren Kindern mit den Worten: "Teilt ihn euch!" Dann geht sie hinaus. Sofort nehmen sich die beiden stärksten Kinder drei Viertel des Kuchens. Die anderen Kinder streiten sich um den Rest des Kuchens. An die beiden stärksten trauen sie sich aber nicht heran. Als die Mutter wieder ins Zimmer kommt, wird sie traurig. Der Kuchen hätte für alle gereicht. Jeder hätte genug bekommen. Jetzt aber ist Streit. Auf das Zureden der Mutter hin, erklären sich die beiden Stärksten bereit, ein Viertel des Kuchens wieder abzugeben und unter den anderen zu verteilen. Das machen sie "freiwillig" - aber eine Hälfte behalten sie. Die andere Hälfte müssen die zehn Geschwister aufteilen.
    Der Streit wird weitergehen.

  • Zwischengesang: Liebt einander Liederbuch Religion Grundschule Nr. 63
  • Evangelium: Der arme Lazarus LK 16, 19-31

  • Fürbitten:

    Priester: Guter Gott, du weißt, was die Menschen brauchen, die Armen und die Reichen, die Hungrigen und die Satten, die Kranken und die Gesunden. Wir bitten dich:
    4. Kind: Schenke uns wache Augen für die Menschen, die unsere Hilfe brauchen:
    5. Kind: Schenke uns Hände, die bereit sind zu geben und zu teilen.
    6. Kind: Schenke uns ein liebendes Herz, das versucht, die Not der Armen zu lindern.
    7. Kind: Schenke uns die Bereitschaft, dankbar zu sein für all das Gute, das du uns täglich schenkst.
    Priester: Guter Gott, du machst keinen Unterschied zwischen arm und reich: Gib uns die Kraft, so zu leben, wie Jesus es uns vorgezeigt hat. Darum bitten wir dich durch Jesus, deinen Sohn. Amen.

  • Gabenbereitung: Wer einen Menschen gerne mag Liederbuch Religion Grundschule Nr. 154

  • Hochgebet

  • Heilig: Unser Lied nun erklingt Liederbuch Religion Grundschule Nr. 18

  • Vater unser gesungen und getanzt

  • Kommunion: Ich bin der Weinstock

  • Text nach der Kommunion:

    8. Kind: Danke für den Apfel und das täglich Brot.
    Danke für die Liebe, du guter, großer Gott.
    9. Kind: Danke für die Sonne, die warm vom Himmel lacht.
    Danke für die Sterne, sie leuchten in der Nacht.
    10. Kind: Danke für das Wasser, das sauber macht und frisch.
    Danke für das Essen, für den gedeckten Tisch.
    11. Kind: Danke für die Menschen, die sich viel Mühe geben.
    Danke dass ich da bin. Ich darf glücklich leben.
    12. Kind: Danke für die Eltern, die mich gut umsorgen.
    Danke für das Gestern und danke für das Morgen.

  • Segen und Sendung

  • Schlusslied: Guter Gott, wir danken dir für dieses schöne Fest