MATERIALIEN - für den Religionsunterricht/Sachunterricht
von Monika Weißenböck


Privatvolksschule
Religion
Links
Gottesdienste
Heftumschläge
Lernspiele
Impressum

 

Schulbeginn Gottesdienst - Den ersten Schritt tun!
Sie sind hier: Religion > Gottesdienste Übersicht > Gottesdienst am Schulbeginn "Den ersten Schritt tun"
aktualisiert am 30.08.2011 17:45

Gottesdienst am Schulbeginn

Thema: Den ersten Schritt tun!

  • Lied zur Eröffnung: Die Großen und die Kleinen s. u.

  • Begrüßung durch den Priester, Vorstellen des Themas: Es ist oft schwer, den ersten Schritt zu tun, wenn wir gestritten haben, neuen Menschen begegnen, ...

  • Die Geschichte vom Bären gelesen und gespielt von Schülern

    Ein junger Bär will für seine Bärenmutter Blumen pflücken. Sie hat nämlich Geburtstag. Er geht durch den Wald und kommt an einen Bach. Da sieht er auf der anderen Seite des Baches eine wunderschöne Blumenwiese. Um zu dieser Blumenwiese zu kommen, muss er über eine schmale Brücke gehen.
    Vorsichtig betritt er die Brücke. Da sieht er plötzlich unter sich sein Spiegelbild. Er erschrickt furchtbar und läuft zurück. Am Bachufer denkt er eine Weile nach: "Unter der Brücke lauert eine dunkle Gestalt mit verzerrtem Gesicht. Wie soll ich da über die Brücke kommen?"
    Traurig sitzt er da, als zufällig der Fuchs vorbei kommt. Der junge Bär schüttet ihm sein Herz aus. Der Fuchs rät ihm: "Du musst ganz böse blicken. Dann fürchtet sich das Ungeheuer und verschwindet."
    Der kleine Bär folgt dem Rat des Fuchses und schaut ganz böse drein. Aber auch das Ungeheuer schaut schrecklich böse aus, und die Angst des Bären wird noch größer.
    Ein Hase, der des Weges kommt, schlägt dem Bären vor, einen Stock mitzunehmen. Nun ist das Ungeheuer im Wasser auch noch bewaffnet und jagt dem Bären noch mehr Angst ein.
    Am Abend kommt die weise Eule geflogen. Sie endlich hat für den jungen Bären den richtigen Rat. Sie sagt: "Wenn du das Ungeheuer freundlich anlachst, wird es freundlich zurücklächeln."
    Das versucht unser Bär. Aus dem Wasser lächelt ihn ein freundliches Tier entgegen.
    So überquer der Bär die Brücke, pflückt die Blumen und bringt sie freudestrahlend seiner Mutter zum Geburtstag.

  • Lied: Halleluja, halleluja s. u.

  • Evangelium: Mt 7, 12

  • Lied: Gottes Liebe ist so wunderbar - Liederbuch Religion Grundschule Nr. 15

  • Fürbitten:

    1. Kind: Herr, manchmal sind wir schlecht gelaunt und lassen unseren Ärger an anderen aus. Das macht aber alles nur noch schlimmer. Hilf uns bitte, in solchen Situationen neu anzufangen.
    2. Kind: Herr, manchmal sind wir sehr vorsichtig - ja misstrauisch - anderen gegenüber, vor allem wenn es um neue Mitschüler, neue Nachbar, Ausländer geht. So kann keine Freundschaft entstehen. Hilf uns bitte, anderen freundlich entgegenzukommen.
    3. Kind: Herr, auch wir Kinder sagen oft harte Worte , die andere verletzen. Lass uns liebe Worte für unsere Mitmenschen finden und gebrauchen.
    4. Kind: Herr, wir hören auf das, was andere sagen. Oft ist es gut, zu machen, was andere uns sagen, manchmal ist es aber schlecht, das zu tun, was die anderen raten oder erwarten. Hilf uns, zu unterscheiden, wann ein Rat gut ist und wann es besser ist, nicht darauf zu hören.
    5. Kind: Herr, oft haben wir Streit. Dann sind wir beleidigt unnd erwarten, dass der andere wieder kommt, sich entschuldigt und uns die Hand zur Versöhnung reicht. Hilf uns, da den ersten Schritt zu tun.
    6. Kind: Herr, hilf uns, zu den anderen so zu sein, wie wir uns wünschen, dass sie uns behandeln.

  • Lied zur Gabenbereitung: Wer einen Menschen gerne mag - Liederbuch Religion Grundschule Nr. 154

  • Heiliglied: Heilig, heilig, heilig Herr - Liederbuch Religion Grundschule Nr. 172

  • Vater unser: gesungen mit Bewegungen

  • Friedensgruß: Der gute Gott schenkt Frieden s. u.

  • Lied nach der Kommunion: Wenn einer sagt, ich mag dich, du - Liederbuch Religion Grundschule Nr. 62

  • Segen:
     
  • Schlusslied: Halte zu mir guter Gott s. u.